News-Blog

In unserem News-Blog finden Sie aktuelle Neuigkeiten und Wissenswertes rund im die Aktivitäten der Seeger-Gruppe. Bitte wählen Sie aus der Themenliste, was Sie interessiert.

Seeger wird Mitglied bei fokus.energie

Der fokus.energie e.V. ist eine Initiative engagierter Unternehmer aus der TechnologieRegion Karlsruhe. Ziel des Netzwerkes ist der Austausch von Wissen und Erfahrungen rund um das Thema Energie. Regelmäßige Veranstaltungen und einschlägige Weiter­bildungs­angebote helfen Kompetenzen auf- und auszubauen - so zum Beispiel die E-Learning Plattform für energetische Gebäudesanierung www.dikraft.de.

Am Rande der Feierlichkeiten zu '5 Jahre TechnologieRegion Karlsruhe' vor kurzem in Germersheim ist Seeger dem fokus.energie e.V. als Mitglied beigetreten. Seeger Geschäftsführer Andreas Dürr: 'Auch in der Wohnungswirtschaft ist Energie zum beherrschenden Thema geworden – als regionaler Anbieter nehmen wir jede Gelegenheit wahr zum Schulterschluss und Austausch mit anderen Akteuren aus der Region.'

 

 

Stutensee-Cup geht in Staffort in die dritte Runde

Mit dem Topiblüten-Lauf des SV Staffort geht am 31.7. der dritte von gesamt vier Läufen zum Stutensee-Cup an den Start. Ebenso wie der Spechaa-Lauf des TV 1896 Spöck im Juni wird auch der Topiblüten-Lauf dieses Jahr erstmals ausgetragen. Den Anfang hatte im Frühjahr die TSG Blankenloch mit ihrem traditionellen Stadtlauf gemacht.

Nach 2-jähriger Corona-bedingter Zwangspause findet der Stutensee-Cup 2022 erstmals in allen vier Stadtteilen statt - mit vier Volksläufen über jeweils 10 km, die zusätzlich auch für eine abschließende Gesamtwertung zählen. Den Schlusspunkt setzt am 23.10. der TV Friedrichstal mit seinem Waldlauf, hier werden dann auch die Sieger des Cups geehrt.

Die Laufsportveranstaltungen in unserer Heimatgemeinde liegen uns besonders am Herzen. Deshalb engagieren sich Seeger und die Seeger Laufmannschaft für den Stutensee-Cup. Wir würden uns freuen, wenn viele Läufer das Engagement des SV Staffort mit der Teilnahme am ersten Topiblüten-Lauf unterstützen.

 

 

Erstes Mieter-Fest in der Veilchenstraße

In der Veilchenstraße in Stutensee-Blankenloch hat Seeger erstmals ein Fest für seine Mieter ausgerichtet. Bei bestem Feier-Wetter sind eine Vielzahl der Bewohner der Einladung gefolgt und am Freitag Abend mit ihren Nachbarn und dem Team von Seeger zusammengesessen.

Nachdem das ursprünglich schon vor zwei Jahren geplante Fest wg. Corona jetzt erst stattfinden konnte, hat Seeger Geschäftsführer Andreas Dürr die Gelegenheit genutzt und auch über die bevorstehende energetische Sanierung der Gebäude informiert. Bereits in den nächsten Monaten sollen die aktuellen Öl-Heizungen gegen moderne Holzpellet-Anlagen ausgetauscht werden, weitere umfassende Maßnahmen werden sich in den Jahren 2023 und 2024 anschließen.

Aufgrund des sehr positiven Echos wird das nicht das letzte Mieter-Fest in der Veilchenstraße gewesen sein, auch in der Berliner Allee in Friedrichstal und im Buchenring in Büchig plant Seeger ähnliche Veranstaltungen.

Noch bis 16.7. radeln für ein gutes Klima

Bei der alljährlichen Stadtradeln-Aktion werden bundesweit in den teilnehmenden Kommunen für drei Wochen Fahrrad-Kilometer gesammelt, so auch in Stutensee. Am Ende der Aktion zeichnet das Klima-Bündnis als kommunales Netzwerk die 'fahrradaktivsten' Kommunen mit den meisten Radkilometern aus, unter Berücksichtigung der jeweiligen Einwohnerzahl.

Unter den 67 Teams, die sich dieses Jahr für Stutensee registriert haben, ist erstmals auch die Seeger Gruppe vertreten und trägt noch bis zum kommenden Samstag zu den Stutenseer Gesamtkilometern bei. Im Vorjahr hatte Stutensee zum wiederholten Mal Platz 1 unter den im Landkreis beteiligten Kommunen belegt.

Swing in Stutensee

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit: Nach Corona-bedingter Pause gibt es am 3.7. unter der Überschrift Swing-in-Stutensee wieder 'Musik und Gaumenfreuden' vor der malerischen Kulisse des Schloss Stutensee. Bereits seit 2003, immer am 1. Sonntag im Juli, findet dieses Kultur-High-Light der besonderen Art statt. Im Mittelpunkt stehen 'swinging' Big Band-Sound vom Feinsten und kulinarische Köstlichkeiten für Genießer. Wer schon immer mal das Schloss von innen sehen wollte, kann an einem geführten Rundgang teilnehmen.

In Verbindung mit 'Swing-in-Stutensee' lädt die Jugendeinrichtung Schloss Stutensee zum Tag der Offenen Tür mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm für Groß und Klein.

Die Seeger & Dürr Stiftung ist mit der Jugendeinrichtung partnerschaftlich verbunden und gehört seit vielen Jahren zu den Unterstützern von Swing-in-Stutensee. Der Eintritt ist frei. Das Schloss Stutensee ist direkt an der L560 gelegen, wenige Fahrminuten nördlich von Stutensee-Blankenloch.

 

Spendenlauf Ettlingen

Nach zwei Jahren Pause konnte dieses Jahr der traditionelle Spendenlauf der KJG St. Martin in Ettlingen wieder stattfinden. Am 25.6. zählte wieder jeder Runde rund um den Horbachsee im ehemaligen Gartenschaugelände für eine gute Sache. Auch in diesem Jahr unterstützt der Lauf wieder ein Projekt der Umckaloabo-Stiftung.

Der Erlös geht an die Don Bosco Makululu Combined School in Sambia, damit dort vier neue Klassenräume, davon zwei mit technischer Ausstattung, eine Bibliothek sowie ein Büro für die Verwaltung der Schule gebaut werden können. Sambia und gerade die Kabwe-Gegend, in der die Schule liegt, sind besonders schwer von Armut betroffen. Das Projekt ist Teil des Africa Run, wodurch der Spendenbetrag verdoppelt wird.

Die Laufmannschaft von Seeger hat mit 129 Runden bzw. 1.290 € zum diesjährigen Spendenergebnis beigetragen. Danke an alle, die mitgemacht haben!

Premiere des Spechaa-Lauf bei sengender Hitze

Zum ersten Mal hat im Rahmen des Stutensee Cup 2022 auch ein Lauf in Spöck stattgefunden. Im Rahmen des diesjährigen Sportfestes des TV 1896 Spöck wurde am 19.06.2022 der erste Spechaa-Lauf ausgetragen. Neben dem 10-km-Hauptlauf wurde auch ein 5-km-Einsteiger-Lauf sowie eine 5-km-Walking-Strecke angeboten.

Die Laufmannschaft von Seeger war mit 9 Läufern dabei - darunter auch Ulrich Reichert, der mit einer Zeit von 41:36 Minuten nicht nur Platz 2 seiner Altersklasse belegt, sondern es auch unter die Top 10 des Gesamtklassements geschafft hat.

Glückwunsch an ihn und an alle anderen Läufer, die sich von den extremen Temperaturen schon am Morgen und einer amtlichen Hitzewarnung nicht haben abhalten lassen, bei der Premiere des Spechaa-Lauf in Spöck dabei zu sein.

Willkommen Sandra Gottschalk

Unsere - im zweifachen Sinn - jüngste Mitarbeiterin heißt Sandra Gottschalk. Sie ist 21 Jahre alt und seit 1.6.2022 Teil des Seeger Teams.

Frau Gottschalk ist ausgebildete Einzelhandelskauffrau und hat zuletzt in einem großen Karlsruher Kaufhaus gearbeitet. Sie wohnt in Hagsfeld und war viele Jahre als Leistungssportlerin und Trainerin bei den Rheinbrüdern Karlsruhe aktiv.

Am 1.9. beginnt Frau Gottschalk als die erste Auszubildende bei Seeger ihre zweite Ausbildung, jetzt zur Immobilienkauffrau.

Mit diesem Schritt möchte sie sich persönlich und fachlich weiterentwickeln - und passt damit bestens zu uns. Willkommen Sandra Gottschalk!

Seeger und Ev. Stadtmission kooperieren

Wohnraum ist knapp in unserer Region - dies gilt um so mehr für altersgerechtes Wohnen. Aufgrund der demographischen Entwicklung wächst der Bedarf kontinuierlich bei steigenden Anforderungen an Qualität und Konzepte. Als Antwort auf die stark steigende Nachfrage nach entsprechenden Angeboten kooperieren die Seeger Gruppe und Ev. Stadtmission Karlsruhe und bündeln ihre jeweiligen Kompetenzen.

Ziel ist ein modulares Angebot unterschiedlicher Wohnformen mit jeweils individuell angepassten Betreuungs- bzw. Unterstützungsangeboten. Dies erlaubt älteren Menschen – auch bei zunehmenden Pflegebedarf oder bei Demenz – in der gewohnten Umgebung zu bleiben und jeweils das Maß an Unterstützung in Anspruch zu nehmen, das aufgrund der sich verändernden persönlichen Möglichkeiten und Bedürfnisse aktuell notwendig oder gewünscht ist.

Dieser Gedanke ist auch einem Konzept zugrunde gelegen, mit dem sich Seeger und die Ev. Stadtmission an einer Ausschreibung der Stadt Stutensee für 'Wohnen im Alter' im Stadtteil Spöck beteiligt haben. Hier hat sich der Gemeinderat jedoch für ein klassisches Pflegeheim entschieden.

Ein anderes Projekt wird zeitnah realisiert werden: der Bereich 'Betreutes Pflegewohnen' innerhalb vom neuen Concordia-Quartier, das ab 2023 zentral in der Ortsmitte von Stutensee-Blankenloch entsteht.

 

Jugendfeuerwehr übt auf Concordia-Gelände

Erneut hat die Feuerwehr Stutensee auf dem Gelände vom künftigen Concordia-Quartier in der Blankenlocher Hauptstraße geübt, diesmal konkret die Jugendfeuerwehr der Abteilung Blankenloch. Die Jugendlichen wurden mit dem Stichwort Zimmerbrand an die Einsatzstelle im ehemaligen Gasthaus Lamm gerufen. Ein Löschangriff mit Verteiler und 2 C Rohren wurde umgehend aufgebaut. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass der komplette Saal verraucht war und - bei einer Sichtweite von weniger als 20 cm - durchsucht werden musste. Bereits nach kurzer Zeit konnten die Jugendlichen unter anderem eine Übungspuppe finden und retten. Anschließend wurde die vierteilige Steckleiter in Stellung gebracht, um auf einen Balkon zu gelangen.

Ziel der Übung war es, den Jugendlichen die Situation bei einem Brandeinsatz näher zu bringen und sich in einem komplett vernebelten Raum orientieren zu können. Praxisnahe Übungen wie diese sind wichtig, denn auch ein einfacher Löschangriff mit zwei C Rohren besteht aus deutlich über 100 Handgriffen. Danke an alle Beteiligten für ihr ehrenamtliches Engagement!

Foto: Feuerwehr Stutensee