Wohnen im Herzen von Stutensee-Blankenloch

In der Ortsmitte von Stutensee-Blankenloch, direkt bei der Stadtbahn-Haltestelle 'Kirche', liegen die Grundstücke Hauptstr. 105-107, auf denen die aktuellen Bestandsgebäude baufällig sind und leer stehen. Die Seeger Vermögensverwaltung hat die Grundstücke gekauft und plant dort das 'Concordia-Quartier' neu zu errichten.

Der Quartiersname ist eine Reminiszenz an den örtlichen Gesangsverein Concordia, dessen Vereinsgaststätte 'Lamm' sich bis 2020 auf einem der Grundstücke befand.

Ziel der Planung ist, einen Beitrag zu leisten zur innerörtlichen Entwicklung und zu Revitalisierung der Ortsmitte von Blankenloch.

Der Gemeinderat der Stadt Stutensee hat das 'Concordia-Quartier' im Juni 2021 einstimmig zu einem von mehreren Pilotprojekten für Innenentwicklung in Stutensee erklärt.

Im Juli 2021 hat der Gemeinderat den Aufstellungsbeschluss für einen Vorhabenbezogenen Bebauungsplan 'Concordia-Quartier' gefasst. Damit ist das Verfahren auf den Weg gebracht, das bis zum Spätjahr 2022 abgeschlossen sein soll. Ende 2022 ist dann der Baubeginn geplant.

Wir sehen den zentralen Standort in der Ortsmitte als Chance und Aufgabe zugleich. Hier soll im Herzen von Stutensee-Blankenloch neues Leben einziehen, mit einem bunten Mix sich wechselseitig ergänzender Nutzungen.

Integrierter Bestandteil der Planung wird ein Mobilitätskonzept sein, das u.a. die Bereitstellung von Carsharing-Fahrzeugen und Leih-Fahrrädern vorsieht. Ziel ist, den fußläufig gut erreichbaren Standort in Sichtweite der Stadtbahn-Haltestelle auch als komfortable Möglichkeit für die unkomplizierte Kombination unterschiedlicher Verkehrsmittel zu nutzen.

Unser Mehrheitsgesellschafter ist die Seeger & Dürr Stiftung, schon von daher denken wir langfristig und legen großen Wert auf Nachhaltigkeit. Das Concordia-Quartier wird dauerhaft in unserem Bestand bleiben und durch unser in nächster Nähe gelegenes Büro bewirtschaftet und vermietet werden.