News-Blog

In unserem News-Blog finden Sie aktuelle Neuigkeiten und Wissenswertes rund im die Aktivitäten der Seeger-Gruppe. Bitte wählen Sie aus der Themenliste, was Sie interessiert.

Blog lesen

Seeger & Dürr Stiftung feiert 25-jähriges Jubiläum

Die erste Auflage von"Neue Kunst im Alten Pfarrhaus" mit Werken des Wuppertaler Künstlers Eberhard Bitter ging am 13.10. zu Ende. Anlässlich der Schlussveranstaltung beging die Seeger & Dürr Stiftung ihr 25-jähriges Gründungsjubiläum.

In seiner Begrüßung wies Stiftungsvorstand Andreas Dürr auf die unterschiedlichen Rollen der Stiftung hin. Sie ist zum einen Mehrheitsgesellschafter der Unternehmen der Seeger-Gruppe und zum anderen ein maßgeblicher Förderer sozialer und kultureller Projekte in der Region.

Als Vorsitzender des Stiftungsbeirats gab Dr. Edmund Daum im Anschluss einen Rückblick auf die Entwicklung der Familienstiftung seit ihrer Gründung im Jahr 1994. Insbesondere ging er auf das soziale Engagement der Stiftung ein, die alleine in den letzten zehn Jahren mehr als 500.000 Euro für gemeinnützige und karitative Zwecke ausgegeben hat.

Oberbürgermeisterin Petra Becker bedankte sich in ihrem Grußwort für das Wirken der Seeger & Dürr Stiftung in der Gemeinde und für die enge Kooperation. Sie bezog sich dabei auch auf die Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Seeger Gruppe, wenn es um das Thema Wohnen in Stutensee geht und um die Bewältigung der hier anstehenden Zukunftsaufgaben.

Foto: Carola Böhler

Xenia Bayer für herausragende Studienleistungen ausgezeichnet

Schon seit vielen Jahren zeichnet die Seeger & Dürr Stiftung einen herausragenden Absolventen der Hochschule Karlsruhe aus. Der diesjährige Preis ging an Frau Xenia Bayer für ihren Abschluss im Studiengang 'Baumanagement, Wirtschaftsingenieurwesen Bau'. Der Preis wurde von Stiftungsvorstand Andreas Dürr am 10. Oktober im Rahmen der Akademischen Jahresfeier der Hochschule Karlsruhe übergeben.

Schon im Bachelor-Studium hat sich Frau Bayer im Studiengang 'Immobilienwirtschaft und Facility Management' mit der Wohnungswirtschaft beschäftigt. In ihrer Master-Arbeit ging es um Qualitäts- und Ausstattungsstandards für Wohnimmobilien. Ein Thema also, mit dem sich auch die Unternehmen der Seeger-Gruppe jeden Tag auseinandersetzen. Glückwunsch an Frau Bayer!

Seeger holt zeitgenössische Kunst nach Stutensee

Am Sonntag, 13.10., geht die erste Auflage von 'Neue Kunst im Alten Pfarrhaus' mit Arbeiten von Eberhard Bitter aus Wuppertal zu Ende.

Die Abschlussveranstaltung am Sonntag, 13.10., nehmen wir zum Anlass, auch das 25-jährige Gründungsjubiläum der Seeger & Dürr Stiftung zu feieren.

Schon um 10:00 Uhr lädt gleich nebenan in der Michaeliskirche Pfarrer Jörg Seiter zu einer Bildbetrachtung eines der Motive von Eberhard Bitter ein.

Ansonsten ist die Ausstellung in den verbleibenden Tagen auch unter der Woche zu sehen, während unserer regulären Bürozeiten.

Weitere Informationen unter www.seeger-gruppe.de/ausstellung

Ausstellung mit Werken von Eberhard Bitter eröffnet

Gut gefüllt war das Gebäude von Seeger am 24.9., als die erste Auflage von Neue Kunst im Alten Pfarrhaus mit Werken von Eberhard Bitter eröffnet wurde.

Die knapp 50 Ölbilder und Zeichnungen erstrecken sich über drei Etagen, besonders eindrucksvoll sind die Großformate im eigens dafür ausgebauten Dachgeschoss des früheren Pfarrhauses und heutigen Firmensitzes der Seeger Gruppe.

Thematisch steht der Mensch und die Körpersprache im Mittelpunkt der Arbeiten des Künstlers aus Wuppertal. Die Heidelberger Kunsthistorikerin Dr. Maria Lucia Weigel gab in ihrer Ansprache eine viel gelobte Einführung zu den Motiven und zu der Technik von Eberhard Bitter.

Bis zum 13.10. ist die Ausstellung während der Bürozeiten von Seeger in der Hauptstr. 93 in Stutensee-Blankenloch zu sehen. Am 13.10. gibt es dann um 10:00 Uhr im Gottesdienst der Michaelisgemeinde eine Bildbetrachtung zu einem Motiv aus der Ausstellung.

Bei der anschließenden Schlussveranstaltung am 13.10. um 11:30 Uhr wird das 25-jährige Jubiläum der Seeger & Dürr Stiftung gefeiert, u.a. mit einem Grußwort von Oberbürgermeisterin Petra Becker. Auch Eberhard Bitter wird zu diesem Anlass noch mal in Stutensee sein.

Foto: Carola Böhler

Neue Kunst im Alten Pfarrhaus

Unter der Überschrift Neue Kunst im Alten Pfarrhaus findet 2019 erstmals eine Wechselausstellung mit Arbeiten eines zeitgenössischen Künstlers statt. Anlass ist das 25-jährige Jubiläum der Seeger & Dürr Stiftung. Sie und die Unternehmen der Seeger Gruppe haben ihren Sitz im Alten Pfarrhaus von Stutensee-Blankenloch.

In der ersten Ausstellung werden Arbeiten von Eberhard Bitter gezeigt, der Kunstinteressierten aus der Region durch seine regelmäßige Präsenz auf der art Karlsruhe bekannt ist.

Bei der Vernissage am 24.9. spricht die Heidelberger Kunsthistorikerin Dr. Maria Lucia Weigel. Am 13.10. erinnern wir im Rahmen der Schlussveranstaltung zur Ausstellung an die Gründung der Seeger & Dürr Stiftung im Jahr 1994, u.a. mit einem Grusswort der Stutenseer Oberbürgermeisterin Petra Becker.

Seeger neuer Premiumpartner des SV Germania 04

Weingarten ist eine Hochburg des Ringersports, mit dem SV Germania 04 ist hier der Deutsche Meister von 2011, 2012 und 2017 zu Hause.

Seeger und die Germania sind nun eine Partnerschaft eingegangen, Seeger ist ab der jetzt beginnenden neuen Saison einer der Premiumpartner der Germania.

Neben der eigenen Lauf-Mannschaft setzt Seeger damit einen zweiten Schwerpunkt bei seinem sportlichen Engagement.

Wir freuen uns auf spannende Stunden in der Mineralix-Arena, die derzeit übrigens um eine großen Außenterrasse für die Germania Gaststätte und um Räumlichkeiten für ein Fitness-Studio mit Physiotherapiebereich erweitert wird.

'Ein Fest für alle' vom 27.-29.7. in Spöck

Nur alle drei Jahre findet das Spöcker Straßenfest statt. Dieses Jahr ist es wieder soweit - vom 27.-29.7. laden die Spöcker Vereine zu ihrem 'Fest für alle' ein, das immer ein besonderes Flair auszeichnet.

Der Übersichtsplan über das Festgelände weist 30 Attraktionen aus, an allen drei Festtagen gibt es Live-Musik und ein Kulturprogramm auf erstmals zwei Bühnen. Seeger unterstützt dieses Highlight im Stutenseer Veranstaltungskalender und wünscht gutes Gelingen!

100 Jahre Jugendeinrichtung Schloss Stutensee

Vor 100 Jahren gründete Heinrich Wetzlar ein Erziehungsheim im Schloss Stutensee. Die heutige Jugendrichtung wird vom Landkreis Karlsruhe getragen und ist ein breit aufgestellter Anbieter von Jugendhilfemaßnahmen. Diese reichen von verschiedenen Bildungsgängen über Wohngruppen in unterschiedlichen Ausgestaltungen bis hin zu Inobhutnahme, Tagesgruppen und mobilen Hilfen.

Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten war ein Festakt am 19.7., bei dem neben vielen anderen auch Marie Louise Blans gesprochen hat. Sie ist die Urenkelin der Gründerfamilie und war eigens aus den Niederlanden angereist.

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums waren die Jugendeinrichtung und die Seeger & Dürr Stiftung bereits Ende letzten Jahres eine Kooperation eingegangen. Geplant ist eine langfristige Zusammenarbeit.

 

Foto: Martin Strohal /meinstutensee.de

Lebenslauf Weingarten zugunsten von Leukämiekranken am 25.5.

Bei zunächst herrlichem Wetter starteten mehr als 1.400 Läufer bei der 14. Auflage des Lebenslaufs in Weingarten für einen guten Zweck. Der Veranstalter blut.eV setzt sich seit 1996 für Menschen ein, die an Leukämie- oder einer Tumorerkrankung leiden. Er hilft bei der Suche nach einem lebensrettenden Stammzellspender und schließt Lücken in der Versorgung von Patienten in der Klinik und zu Hause.

Unsere Laufmannschaft war mit zwölf Teilnehmern vertreten. Sie drehten insgesamt  176 Runden (jeweils ca. 1,3 km) durch Weingarten und erzielten damit einen Spendenbetrag von 1.760 Euro durch die Seeger & Dürr Stiftung als Rundensponsor. Simon Beyer und Lukas Schlichtmann aus dem Seeger Team wurden für jeweils den 3. Platz in ihrer Altersklasse prämiert. Danke an alle Beteiligten und Glückwunsch an Simon und Lukas!

 

Foto: Manuel Trapp / blutev.de

Spendenlauf der KjG St. Martin am 11.5. erzielt mehr als 20.000 Euro

Bereits zum achten Mal in Folge veranstalteten die KJG St. Martin ihren Spendenlauf im Ettlinger Horbachpark. Wie gehabt gehen die Einnahmen des Laufes 2019 an ein Projekt des Internationalen Kolpingwerkes - dieses Mal an eines, das die ländliche Entwicklung in Afrika unterstützt.

Die Laufmannschaft von Seeger war mit elf Teilnehmern gut vertreten und erlief mit insgesamt 297 Runden à 520 m einen Spendenbetrag von 1.500 Euro durch die Seeger & Dürr Stiftung.

Unser Mannschaftsführer Peter Kürz konnte seinen Rekord aus dem Vorjahr von 61 auf 71 Runden steigern und wurde wieder Rundenkönig. Herzlicher Glückwunsch!