SICH TÄGLICH NEU BEGEGNEN

Arbeiten von Albrecht Genin und Alexandra Huber

In unserer Reihe 'Neue Kunst im Alten Pfarrhaus' zeigen wir 2023 eine Doppelausstellung mit Arbeiten von Albrecht Genin und Alexandra Huber. Unter dem Titel SICH TÄGLICH NEU BEGEGNEN schauen beide Künstler in ganz unterschiedlicher Weise auf ein immerwährendes Thema.

Bei der Vernissage am 29.9. sowie bei der Schlussveranstaltung am 22.10.2023 wird Alexandra Huber anwesend sein.

Wir realisieren die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Galerie Horst Dietrich aus Berlin.

Albrecht Genin

Im Zentrum des Gesamtwerks von Albrecht Genin (1945-2013) stehen Malbücher, Bibel-Übermalungen, römische Maßbuchseiten und tagebuchartige Reisebücher. Genins Bilderwelt umfasst alle Skalen der Empfindungen und Stimmungen, von melancholischer Traurigkeit bis zu unbeschwerter Heiterkeit. Durch zahlreiche Einzelausstellungen sind die Werke von Albrecht Genin vor allem in in Deutschland und den Niederlanden präsent. Albrecht Genin hatte zuletzt in Berlin und Thailand gelebt.

www.galerie-dietrich.de/kuenstler/albrecht-genin/

Alexandra Huber

Die 1955 in Landau geborene Alexandra Huber lebt und arbeitet seit 1992 als freischaffende Künstlerin in München. In ihren Arbeiten finden sich Elemente des Expressionismus und des Surrealismus, der informellen Kunst und der Art brut. Ob großformatige Leinwände oder kleine Zeichnungen auf Papier - das Werk von Alexandra Huber ist geprägt von der Mannigfaltigkeit der Formen, einer unerschöpflichen Phantasie und erzählt voller Witz und Ironie bunte Alltagsgeschichten.

www.galerie-dietrich.de/kuenstler/alexandra-huber/